„The Wörgl phenomenon and regional economies“ waren auch heuer wieder Thema bei der Sommeruniversität vom 15. Juli – 31. Juli 2015 unter dem Arbeitstitel „Alternative Economic and Monetary Systems“ , die zum zweiten Mal von der OeAD-WohnraumverwaltungsGmbH in Kooperation mit der Gemeinwohl-Ökonomie  an der Universität für Bodenkultur in Wien organisiert wurde. Das Unterguggenberger Institut war wieder eingeladen, zu diesem Thema mit den Studierenden zu arbeiten. Nicht die Problemanalyse, sondern konkrete Handlungsansätze und die Herangehensweise beim Währungs-Design vermittelte der IT-Profi Heinz Hafner, Vorstandsmitglied beim Unterguggenberger Institut, im Rahmen des englischsprachigen Referates und Workshops am 24. Juli 2015 und beantwortete gemeinsam mit Obfrau Veronika Spielbichler in der Diskussion mit den TeilnehmerInnen Fragen dazu. Weiterlesen…

Shaping the future with currency design – English version – click here…