Unterguggenberger Institut: Vorschau 2021

Das Unterguggenberger Institut setzt 2021 die Filmreihe in Kooperation mit dem Tagungshaus Wörgl fort und stellt im Frühling das Klimabonusprojekt des Chiemgauers vor. Fortgesetzt wird auch der monatliche CryptoCircle, allerdings mit neuem Veranstaltungsort. Die Treffen finden jeweils mittwochs am 20.1., 24.2., 24.3., 21.4. und 12.5.2021 in der Zone Wörgl statt, Beginn jeweils um 19:30 Uhr. Infos zur Online-Teilnahme via Zoom-Session auf der Website cryptocircle.at

Nachdem Corona-Pandemie-bedingt Filmabende 2020 abgesagt werden mussten, stehen jetzt neue Termine für zwei Dokumentarfilme fest. „Aus Liebe zum Überleben“ stellt Pioniere nachhaltiger Landwirtschaft vor. Die Denkmal-Film-Produktion wird am Dienstag, 26. Jänner 2021 gezeigt.   Der Dokumentarfilm von Robert Schabus  „Mind the Gap“ am Dienstag, 16. März 2021, führt quer durch Europa  und befasst sich mit den Schattenseiten des freien Verkehrs an Waren und Dienstleistungen, der sich einseitig an den Bedürfnissen der großen Konzerne orientiert und die Menschen auf der Verliererseite hilflos zurücklässt: Industriebetriebe, die abwandern. Landstriche, die veröden. ArbeitsmigrantInnen, die zu Hause fehlen und in der Ferne die Löhne drücken. Working Poor, denen ein Alter in Armut bevorsteht.  Beginn der Filmabende ist jeweils um 19:30 Uhr, der Eintritt ist dank Kooperation mit dem Tagungshaus Wörgl frei, freiwillige Spenden erbeten.

Was bringt das Klimabonus-Projekt? Damit befasst sich ein Vortrag samt Diskussion mit Christian Gelleri am Dienstag, 13. April 2021, um 19:30 Uhr  im Tagungshaus Wörgl. Klimabonus ist ein innovatives System zur Belohnung von klimafreundlichem Handeln und zur wirksamen Förderung von Klimaschutzprojekten, das in den nächsten drei Jahren im Chiemgau, in der Großregion Marburg und in Magdeburg  aufgebaut und ausprobiert wird. Zu den Projektträgern zählt der Chiemgauer e.V., der beim Aufbau eines regionalen Gutscheinsystemes mithilft.

Das Klimabonusprojekt besteht aus drei Wirkungsbereichen: klimafreundlicher Einkauf, CO2-Reduktion und regionale Klimakompensationsprojekte. Eingebunden sind Verbraucher*innen, regionale, klimafreundliche Unternehmen und örtliche Klimainitiativen.

Christian Gelleri ist ausgebildeter Diplom-Handelslehrer und Diplom-Betriebswirt und startete 2003 als Wirtschaftslehrer an der Freien Waldorfschule Chiemgau zusammen mit sechs Schülerinnen die Regionalwährung Chiemgauer. Gelleri ist Gründungsvorstand des Regiogeldverbandes und Geschäftsführer der Sozialgenossenschaft Regios eG, er hat den Chiemgauer vom Regio-Gutschein zum Karten-Zahlungsmittel „e-Chiemgauer“ weiterentwickelt und ist seit Juli 2019 Klimabonus-Projektpartner.  Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Tagungshaus Wörgl. Eintritt freiwillige Spenden.

Generalversammlung des Unterguggenberger Institutes

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die am 20. März 2020 vorgesehene Generalversammlung des Unterguggenberger Institutes e.V. abgesagt werden. Der Verein macht von der gesetzlichen Möglichkeit Gebrauch, die Generalversammlung 2021 nachzuholen. Als Termin wurde dafür Freitag, 21. Mai 2021 ab 19:00 Uhr in der Zone Kultur.Leben.Wörgl in der Brixentalerstraße 23 in Wörgl festgelegt. Einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins gibt dieses pdf-Dokument: UI 2019 2020