Am Dienstag, 16. Mai 2017 kommt der Schweizer Enno Schmidt zur moderierten Podiumsdiskussion übers bedingungslose Grundeinkommen ins Wörgler Tagungshaus.  Immer häufiger taucht in Medien und öffentlichen Diskussionen die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens auf. Befürworter sehen in der existenzsichernden Maßnahme den richtigen gesellschaftspolitischen Weg für mehr Gerechtigkeit und Chancengleichheit. Könnten wir unsere Talente nicht viel besser entfalten, wenn unsere Existenz bedingungslos gesichert wäre? Und wie wollen wir im digitalen Zeitalter miteinander leben und arbeiten?

Enno Schmidt: Ein Einkommen ist wie Luft unter den Flügeln

Enno Schmidt ist Künstler, Autor und Filmemacher und gründete 2006 zusammen mit dem Unternehmer Daniel Häni die Initiative Grundeinkommen. Ihr Film „Grundeinkommen – ein Kulturimpuls“  hat die Debatte um ein bedingungsloses Grundeinkommen nachhaltig mitgeprägt und wurde in mehrere Sprachen übersetzt und im April bereits im Tagungshaus gezeigt. Der Film kann kostenfrei auch online auf http://grundeinkommen.tv/grundeinkommen-ein-kulturimpuls-2/ angesehen werden und erklärt auch die Umsetzung der immer wieder angezweifelten Finanzierung. Dass diese möglich ist, zeigen auch Verfechter des begingungslosen Grundeinkommens wie in Deutschland der Volkswirtschafter Thomas Straubhaar auf. Beginn der Podiumsdiskussion ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Veranstalter sind das Unterguggenberger Institut, das Tagungshaus und die Grüne Bildungswerkstatt Tirol.