Kommentare (0)

Vollgeld als Lösung für die aktuelle Finanzkrise

Vollgeld- Intiative in der Schweiz strebt Änderung des Geldsystems an

Im Mai 2011erfolgte die Gründung der überparteilichen Trägerorganisation MoMo (Monetäre Modernisierung) - (Statuten). Diese verfügt über einen aktiven namhaften wissenschaftlichen Beirat (diverse Professoren) und einen überparteilichen Vorstand (SP, SVP, FDP, Grüne, AL). Siehe hier.
 
Nach sechs Monaten verzeichnete MoMo bereits ca. 100 Mitglieder und ca. 1000 Newsletter-Empfänger. Monatliche MoMo-Treffen finden in Zürich statt, gleichzeitig erfolgt die Vernetzung mit den aktiven Vollgeldreform-Bewegungen in Deutschland , England und Amerika.
 
Im Mai 2011 wurde die öffentliche Fachtagung „Schweizer Vollgeldinitiative“ an der ZHAW organisiert, hier Links über die Medienmitteilung und zu Videoaufzeichnungen
 
Im Sommer 2011erfolgte die offizielle Präsentation des Vollgeldreform-Konzepts auf Einladung bei einzelnen Partei-Fraktionsmitgliedern im Bundeshaus, ein konkreter Verfassungsinitiativtext-Entwurf wurde bereits ausformuliert: Plattform für eine neue Geld- und Finanzmarktverfassung samt verständlichen Erläuterungen.
 
MoMo pflegt die Vernetzung mit anderen (Geld-)Reformbewegungen. 2012 wird der definitive Verfassungsinitiativtext sowie das Initiativ-Komitee benannt und ab Ende 2012 sollen Unterschriften gesammelt werden.
 
Weitere Informationen zu MoMo finden Sie auf www.vollgeld.ch sowie als pdf zum Download hier:
 
 

 

Nicht angemeldet.