Kommentare (0)

Wörgler Freigeld und Komplementärwährungen heute - Gastvortrag von Veronika Spielbichler, Obfrau Unterguggenberger Institut

  

Bauernhöfe neben Hochhäusern im Stadtzentrum - und dann noch ein Viehtrieb von der Herbstweide zurück in den Stall des Unterkrumbacherbauern gegenüber vom Stadtamt - das hatten die 18 Gäste aus Bayern in Wörgl nicht erwartet, passte aber bestens zum Motto des Zertifikatskurses...

Die neue Hochschul-Zusatzqualifikation im Rahmen des Bologna-II-Prozesses, die unter dem Titel "Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume" im Berchtesgadener Land in sechs Wochenend-Lehrmodulen angeboten wird, befasst sich im Praxisteil mit dem Modell der RegioSTAR e.G. und vermittelt damit angewandtes Wissen über Regionalentwicklung mithilfe von Komplementärwährungen. Die RegioSTAR ist eine soziale Genossenschaft mit einem innovativen Regionalentwicklungskonzept, die regionalwirtschaftliche Instrumente kombiniert: Das Regiogeld Sterntaler, einen Genossenschaftskooperationsring auf Basis der Tauschwährung Talente, einen Dorfladen, zwei Permakulturprojekte und eine genossenschaftseigene Photovoltaik-Anlage gehören derzeit dazu. Auf www.regiostar.com finden sich weitere Informationen zum bürgerschaftlichen, eigenfinanzierten Modell im Sinne der Lokalen Agenda 21 sowie zum Zertifikatskurs.

Geleitet wird der Zertifikatskurs von FH-Prof. Dr. rer.silv. Bernhard Zimmer vom Bayerischen Institut für nachhaltige Entwicklung, den Praxis-Input aus den Erfahrungen der RegioSTAR e.G. liefert Franz Galler, geistiger Vater und treibende Kraft bei der Entstehung des Sterntaler Vereins und der RegioSTAR Genossenschaft und Leiter des Büros für nachhaltige Regionalentwicklung (Info: www.nachhaltige-region.de). Das bayerische Fernsehen strahlte vor kurzem ein sehenswertes Porträt über den "Visionär Franz Galler" aus, online zu sehen auf http://www.youtube.com/watch?v=161E9mXCcIg

Der Sterntaler Verein lädt übrigens im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Geld und Nachhaltigkeit" am Sonntag, 20. November 2011 ab 19 Uhr in der Salzachhalle Laufen zum Vortrag "Das Geld der Zukunft" mit der Währungsexpertin Prof. Dr. Margrit Kennedy - weitere Info hier

    

Die Exkursion am 22. Oktober 2011 beinhaltete einen Besuch im Wörgler Heimatmuseum, wo die Geschichte des Wörgler Freigeldes ebenso wie regionale Wirtschaftsgeschichte dokumentiert wird, sowie im Unterguggenberger Institut und führte am Freigeldwanderweg, der 2007 im Rahmen eines LA21-Projektes entstand, zur Wildschönauer Brücke. Eine Wandtafel am Stadtwerke-Gebäude erinnert an die hier 1933 mit Freigeld errichtete Brücke. Weitere Bilder gibt´s hier in der Galerie...

Nicht angemeldet.