Kommentare (0)

Tauschkreisverbund Ostösterreich beim Tauschsystemtreffen in Salzburg am 9.4.2011

 

Vorstandsmitglieder und Delegierte des Tauschkreisverbundes Ostösterreich beim Treffen der Österreichischen Tauschsysteme in Salzburg: Schriftführerin Renate Recher von LETS Wien, Rechnungsprüferin Elfriede Jahn vom Talentetauschkreis Wien, Kassier Norbert Strauß von LETS Wien, Christa Weinzettl vom Talentetauschkreis Wien, Obmann Herbert Grill vom TalenteTK Wien, Obmann-Stv. Rudo Grandits vom Talente-TK Südburgenland, Rechnungsprüfer Franz Holzer vom Taltent-TK Niederösterreich und TTK-NÖ-Obmann Johannes Ertl.

Tauschkreisverbund Ostösterreich: Tauschen erleichtern und größeren, attraktiveren Marktplatz schaffen

Seit einem Jahr zirkulieren in den Reihen der Mitglieder der Talente-Tauschkreise Niederösterreich, Wien und Südburgenland sowie von LETS Wien Zeitwertscheine und ergänzen damit das wechselseitige Verbuchungssystem um ein Gutscheinsystem, dessen Basis die Zeit darstellt. Über 1.000 Tauschfreudige verwalten ihre Transaktionen über die rund 850 Konten, die im Tauschkreisverbund registriert sind.

Um diese Zusammenarbeit zu ermöglichen, einigten sich die eigenständigen Systeme auf die Stunde als Zeitwährungs-Basis und verwenden gemeinsam die Zeitwertscheine, die in Stückelungen von 10 Minuten, Viertel-, Halb-, Ein- und Fünf-Stunden gegen Belastung von Guthaben auf Tauschkreiskonten ausgegeben werden.

Da mit der Zusammenarbeit gemeinsam zu lösende Aufgaben anstehen, entschied man sich zur Gründung eines Vereines, der allerdings nicht als Dachverband gedacht ist: "Eher umgekehrt - das Dach sind die Systeme, die selbstständig als Organisation erhalten bleiben - der Verbund bildet die Basis", erklärte Johannes Ertl, Obmann des Talentetauschkreises Niederösterreich, der gemeinsam mit Mag. Rudo Grandits vom TTK Südburgenland das Verbund-Konzept entwickelte und den Verbund aus der Taufe hoben. Bei der ersten Delegiertenversammlung zur Vereinsgründung wurden die Beiden als provisorischer Vorstand entlastet, bevor mit der Neuwahl der neue Vorstand den regulären Betrieb übernahm. 

Im Vorstand des Tauschkreisverbundes arbeiten mit: Obmann Herbert Grill, Stv. Rudo Grandits, Kassier Norbert Strauß, Stv. Dietmar Mayer, Schriftführerin Renate Recher und stellvertretend Gerda Siedl, Obfrau des TTK Südburgenland. Zu Rechnungsprüfern wurden Elfriede Jahn und Franz Holzer bestellt.

Der Vorstand wurde vorerst für ein Jahr bestellt, in der Folge beträgt die Dauer der Vorstands-Funktionsperiode dann vier Jahre. "Wir schauen jetzt, wie die Zusammenarbeit funktioniert. Wenn das so gut läuft, steht einer Verlängerung nichts im Weg", erklärt Rudo Grandits die Vorgangsweise. Zunächst wartet auf den Vorstand ein Arbeitspaket, zu dessen Aufgabenstellung die Aufnahmebedingungen für weitere Systeme zählen, wobei sich der Tauschkreisverbund auch für gemeinnützige Vereine öffnen möchte.

 

Diese vier sind im Verbund-Vorstand und waren beim Tauschsystemtreffen: Kassier Norbert Strauß, Schriftführerin Renata Recher, Obmann Herbert Grill und Obmann-Stv. Rudo Grandits.

Nicht angemeldet.