Kommentare (0)

14. bis 18. August 2010: Local Money - Workshop in Findhorn, Schottland

An alle, die eine Regionalwährung einführen wollen, wendet sich der Komplementärwährungs-Workshop von 14. bis 18. August 2010 in schottischen Ökodorf Findhorn, das seit 2001 selbst eine lokales Geldsystem verwendet.

Der Workshop wird geleitet vom Komplementärwährungs-Experten John Rogers von Value for people sowie von Jonathan Dawson vom Ökodorf Findhorn. 

Warum jetzt? Regionalwährungen werden eine entscheidende  Rolle in der Umwandlung der Gesellschaft hin zu stabilen, nachhaltigen Gemeinschaften einnehmen. Einige Komplementärwährungen waren in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich und blieben bestehen, andere schafften das nicht. Nach tausenden Experimenten rund um die Welt ist es nun an der Zeit, die Lehren daraus zu ziehen und eine neue Generation nachhaltiger Regionalwährungen zu gestalten.

Was deckt der Workshop ab?

* Warum, was, wie, wer, wo und wann - die richtigen Rahmenbedingungen für Komplementärwährungen

* Wie entsteht der nötige Idealismus und die richtige Begeisterung?

* Wie wählt man die besten Währungs-Design-Werkzeuge?

* Wie binden Sie Ihre Gemeinschaft/Gemeinde in den Prozess ein?

* Der Workshop bietet viele methodische Ansätze und wenig ideologische. Wir setzen und kritisch mit bestehenden Modellen auseinander um herauszufinden, welches System am besten zu Ihrer Situation/Gemeinschaft passt.

Wer leitet den Workshop?

John Rogers und Jonathan Dawson sind beide erfahrene Komplementärwährungs-Experten. Unterstützt werden sie mit Gastbeiträgen von Richard Douthwait, Margrit Kennedy und Bernard Lietaer und weiteren Komplementärwährungspraktikern.

"Wir lernen gemeinsam, die Begeisterung und den Idealismus für die Schaffung von Gemeinschaftswährungen zu kanalisieren, dafür die richtigen Werkzeuge zu finden und Erfahrungen auszutauschen", fassen die beiden Workshopleiter das Ziel kurz zusammen.

Alle weiteren Details (in englisch) auf http://www.findhorncollege.com/proftraining/moneysoul.php


Nicht angemeldet.