Kommentare (0)

Social Trade Organisation hilft Straßenkindern in Porto Alegre

 

Henk van Arkel besuchte im Jänner 2008 Brasilien und brachte diese Bilder vom STRO-Projekt für Straßenkinder in Porto Alegre mit. Ein Restaurant, das mehr als warme Mahlzeiten bietet: Kinder, die hier kostenlos verpflegt werden, bringen als Gegenleistung die Bereitschaft mit, zu lernen oder anderen dabei zu helfen. Auf diese Weise erhält ihr Alltag einen neuen Inhalt, sie befinden sich in einem geschützten Raum und müssen nicht zurück auf die Straße. Im von Armut geprägten Stadtteil leben viele Alleinerzieherinnen, die zur Berufsausübung frühmorgens aufbrechen und oft erst sehr spät am Abend heim kommen und tagsüber nicht in der Lage sind, die Kinder zu versorgen. Das Restaurant wird am 21. April 2008 seinen Betrieb aufnehmen.

Nicht angemeldet.