Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Gerald Hüther ist Professor für Neurobiologe an der Universität Göttingen. Wissenschaftlich befasst er sich mit dem Einfluss früher Erfahrungen auf die Hirnentwicklung, mit den Auswirkungen von Angst und Stress und der Bedeutung emotionaler Reaktionen. Sein neuestes Buch "Etwas mehr Hirn, bitte" ist eine Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am gemeinsamen Gestalten. Wer den Autor live erleben will, hat dazu am 27. Mai 2015 in Linz die Möglichkeit: Er referiert beim oberösterreichischen Agenda 21 Netzwerktreffen zum Thema "Kommunale Intelligenz - Potentialentfaltung in Städten und Gemeinden" - weitere Info hier. Das Buch mit der ISBN 978-3-647-40464-6 ist im Vandenhoeck & Ruprecht Verlag erschienen. Weitere Infos auf http://www.gerald-huether.de/



Buch  Bildung  Buchtipp  Hirnforschung  Hüther  Gerald  Potenzialentfaltung