"The Wall Street Journal" berichtet aktuell über das kolportierte Vorhaben der EZB, Negativzinsen zur Ankurbelung der Konjunktur einzusetzen. Der Autor des Artikels Andreas Plecko schildert dabei auch den Einsatz des Wörgler Freigeldes 1932/33 - hier der Linz zum vollständigen Artikel:
http://www.wsj.de/article/SB10001424052702304198504579571802247258722.html?mod=trending_now_2



Wörgl  Freigeld  Negativzins  Zentralbank  Euro  Schwundgeld  EZB  Wall  Street  Journal