Wie kann man sein Wissen über Hintergründe unseres Geld- und Wirtschaftsystems auf unterhaltsame Weise vertiefen? Das Meisterstück gelingt dem Krimi "Das Geheimnis von Montreux", der nebst spannender Krimihandlung mit jeder Menge geschichtlicher, keinesfalls erfundener Facts aufwartet. Aufschlussreich wie das Buch war nach der Lesung mit Autor Thomas Brändle am 19. Oktober 2011 im Sparkassensaal Wörgl auch die Diskussion mit dem Ex-Kantonsrat und Schriftsteller, der das Kapitel Geldsystem in seiner Arbeit noch längst nicht abgeschlossen hat. Dem Krimi-Genre bleibt er mit seinem neuen Buch "Vatikan City" dabei ebenso treu wie der wissenschaftlichen Herangehensweise in der Anthologie "Über Geld schreibt man doch", die im November 2011 erscheinen wird. Mehr zum gleichermaßen unterhaltsamen wie informativen Abend mit Thomas Brändle - hier im Bild mit Jutta Seethaler (rechts) und Veronika Spielbichler (links) vom Vorstand des Unterguggenberger Institutes lesen Sie hier...

Seinen Bezug zu Wörgl schilderte Thomas Brändle zu Beginn der Lesung - zu sehen hier auf youtube

Foto: David Spielbichler



Wörgl  Buch  Bildung  UnterguggenbergerInstitut  Kultur  Diskussion  Buchtipp  Thomas  Lesung  Das-Geheimnis-von-Montreux  Brändle