Volksnah zeigte sich Österreichs Bundes- präsident Heinz Fischer am 9. Juli 2011 bei seinem Besuch in Wörgl, der ganz unter dem Motto des Europäischen Jahres der Freiwilligenarbeit und des Kennenlernen von Ehrenamtlichen aus Vereinen uns Sozialeinrichtungen stand. Den Empfang der Stadt nützte Veronika Spielbichler, Obfrau des Unterguggenberger Institutes, um auf das historische Wörgler Freigeld und Komplementärwährungen heute hinzuweisen und ersuchte das Staatsoberhaupt, diese im Rahmen seines politischen Wirkens zu unterstützen. Das Schreiben an den Präsidenten sehen Sie hier.



Wörgl  Komplementärwährung  Freigeld  Heinz  Fischer  Empfang  Bundespräsident