Verwurzelt in der Regionalwährungs-Idee des Wörgler Freigeldes läuft seit 2005 in Wörgl das Jugendprojekt I-MOTION, das ein Gutscheinsystem als Belohnung fürs Mitmachen verwendet. Das Wörgler Vorbild wird derzeit in Ludwigsfelde in Brandenburg/Deutschland im Sozialausschuss diskutiert, wie die Märkische Allgemeine am 26. Jänner 2010 unter dem Titel "Sozialausschuss: Dienstleistungen für die Allgemeinheit" berichtet.



Deutschland  Komplementärwährung  Soziales  I-MOTION  Jugendprojekt  Ludwigsfelde