Seit 2007 praktizieren zehn organisierte Gemeinschaften in Venezuala/Südamerika die Idee von solidarisch-basierten Austausch-Netzwerken, sogenannten Barter-Ringen, die als "Trueques" bezeichnet werden. Sie erhalten Unterstützung vom staatlichen Institut für die Entwicklung von Gewerbe und Kleinindustrie, von der venezulanischen Zentralbank sowie von den Tauschbewegungen in Argentinien und Kolumbien. Jan Ullrich recherchierte und berichtet am 27. Mai 2009, das bis jetzt rund 2.000 Menschen sich diesen Netzwerken angeschlossen haben. Seinen englischsprachigen Bericht für Venezuelanalysis.com leitete uns der Taltente-Tauschkreis Vorarlberg weiter - hier lesen Sie das Original.



Komplementärwährungen  Barter  neuesGeld  Tauschwirtschaft  PopularEconomy  Venezuela  Südamerika  Trueque