"Das Tahiti-Projekt ist ein äußerst realistischer, kluger und brillant geschriebener Zukunftsroman. Er zeigt die Konflikte zwischen multinationalen Großkonzernen, ihrer blindwütigen Profitstrategie und einem um seine elementarsten Rechte kämpfenden Land im Pazifik. Es ist ein Buch der Hoffnung: internationale Solidarität, Widerstand sind der Atem des Buches", meint Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für Menschenrechte und für Recht auf Nahrung zum Buch "Das Tahiti Projekt". Der Autor Dirk C. Fleck entwirft  Zukunftsszenarien für 2020 unter der Voraussetzung, dass die Kluft zwischen Arm und Reich noch weiter auseinander triftet. Die Hoffnungsinsel für die kaputte Welt liegt im Pazifik, wo der Inselstaat Tahiti dank Anwendung bereits heute bestehender Technologien sich zum ökologischen Paradies entwickelt hat. Und dabei spielt auch Wörgl eine Rolle - nämlich das Wörgler Freigeld! Eine Seite lang beschreibt Dirk Fleck das "Wörgler Wirtschaftswunder" und kommt zum Schluss, dass sich "jetzt Tahiti der Wörgler Idee angenommen hatte und offensichtlich sehr gut damit fuhr." Weitere Infos zum Buch gibt´s auf  www.tahiti-projekt.org

Videos zum Tahiti Projekt auf youtube



NeuesGeld  Buch  Komplementärwährung  WörglerFreigeld  Öko-Thriller  DirkFleck  DasTahitiProjekt