Vor einem Jahr startete das WochenKlausur-Projekt zum Wörgler Freigeldjahr "weitsichtig wirtschaften". Die Künstlergruppe initiierte die nun seit einem Jahr laufende wissenschaftliche Diskussion im Internet zu den Themen soziales Wirtschaften und alternativer Geldverkehr in Form einer Kettenreaktion. Die AutorInnen des Diskurses nehmen dabei immer Bezug auf den vorangegangenen Beitrag. Die Schweizer Diplom-Volkswirtin Dr. Ulrike Knobloch befasst sich im aktuellen Beitrag - nachzulesen unter http://weitsichtig-wirtschaften.woergl.at sowie in der Onlineausgabe der österreichischen Tageszeitung "Der Standard" - nun als 21. Autorin mit der Herausforderung, den Begriff Ökonomie neu zu definieren und dabei auch unbezahlte Arbeit mit einzubeziehen. Die Weiterbetreuung des WochenKlausur-Projektes übernahm im Herbst 2007 der Wörgler Kulturverein SPUR, der dazu eine Projektgruppe einrichtete und im Jahr 2009 eine Veröffentlichung der Beiträge in Buchform plant. Weitere Infos zum Kunstprojekt WochenKlausur in Wörgl - hier anklicken



Komplementärwährung  Wörgl  Freigeldjahr  Kunst  Freigeld  Wochenklausur  SPUR  sozialesWirtschaften