Wörgl. Am Dienstag, 27. Februar 2018 wird im Tagungshaus Wörgl um 19:30 Uhr bei freiem Eintritt die Film-Doku „Das System Milch“ von Andreas Pichler gezeigt. Anschließend schildern die beiden Wörgler Direktvermarkter Ortsbauernobmann Hubert Werlberger vom Fohringerhof in Wörgl-Boden und Thomas Resch vom  Schwoicherbauer mit eigener Hofkäserei in Wörgl-Mühlstatt ihre Erfahrungen mit der Milchwirtschaft und stehen für eine Diskussion zur Verfügung.

Filmemacher Andreas Pichler wirft in seinem Dokumentarfilm einen tiefergehenden Blick auf das industrialisierte System Milch. Er forscht nach, wohin das Geld wirklich fließt, wenn doch beim Bauern selbst für jeden Liter Milch nur wenige Cent ankommen. Außerdem zeigt er stellvertretend für viele andere Lebensmittel-Produktionszweige die Bedingungen, unter denen die Milch in der Moderne gewonnen wird, und wirbt für Aufmerksamkeit und Verständnis.

Weitere Infos zum Film unter http://www.moviepilot.de/movies/das-system-milch

Eine Veranstaltung in Kooperation von Unterguggenberger Institut, Tagungshaus Wörgl und Grüne Bildungswerkstatt Tirol.

Film-Doku "Das System Milch" am 27. Februar 2018 in Wörgl. Foto: Andreas Pichler
Film-Doku „Das System Milch“ am 27. Februar 2018 in Wörgl. Foto: Andreas Pichler