Tirol quer denken

Avada_portfolio

Im Kapitel "Das Wörgler Freigeld-Experiment" von Seite 116 bis 123 stellte die Autorin Orientierungswissen, eine Chronik des Freigeldexperimentes, Statistiken und Materialien, methodisch-didaktische Überlegungen für die Arbeit im Unterricht zusammen.

Freigeld – Michael Unterguggenberger und das “Währungswunder von Wörgl”

Avada_portfolio

Gut recherchiertes Jugendsachbuch, das auf historischen Fakten beruht.

Die Verfassung der Allmende

Avada_portfolio

Jenseits von Staat und Markt: Die Verfassung der Allmende - die Autorin zeigt auf, wie die Verwalung von Gemeingut in der Praxis funktioniert.

Die bezifferte Welt: Wie die Logik der Finanzmärkte das Wissen bedroht

Avada_portfolio

Lässt man die Logik der Finanzmärkte ungehindert operieren, kann sie das Immunsystem unserer Gesellschaften zerstören.

Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum Geld und Krisen

Der Sieg des Kapitals

Avada_portfolio

„Der Begriff Kapitalismus hat den Vorteil, dass er präzise beschreibt, was die heutige Wirtschaftsform auszeichnet: Es geht um den Einsatz von Kapital mit dem Ziel, hinterher noch mehr Kapital zu besitzen, also einen Gewinn zu erzielen. Es handelt sich um einen Prozess, der exponentielles Wachstum erzeugt.“

Solidarische Ökonomie im globalisierten Kapitalismus.

Avada_portfolio

Sind Neoliberalismus, Massenarbeitslosigkeit und Prekarisierung durch Solidarische Ökonomie überwindbar?

Unternehmungen Solidarischer Ökonomie sind ein großes kulturelles und persönliches Projekt. Sich mit anderen demokratisch zusammenzuschließen, um etwas zu unternehmen, ist ein Gegengift zur "Kultur des neuen Kapitalismus" (Sennett) mit seinem Zwang zu ständiger Flexibilität, Mobilität und Unsicherheit.

Die Null-Grenzkosten Gesellschaft

Avada_portfolio

Das Internet der Dinge, Kollaborative Gemeingüter und der Rückzug des Kapitalismus

Die vierte Macht: Spitzenjournalisten zu ihrer Verantwortung in Krisenzeiten

Avada_portfolio

"Die Politik ist immer weniger fähig, die Welt und sich selbst zu erklären. Das müssen die Medien übernehmen." Hans-Ulrich Jörges Dirk C. Fleck trifft die wichtigsten Journalisten des Landes und befragt sie zu ihrer Verantwortung in einer Welt, die sich scheinbar gewissenlos selbst zerstört.

Erklär mir die Finanzkrise!

Avada_portfolio

Robert Misik, der preisgekrönte Autor und Videoblogger des Standard, stellt wichtige makroökonomische Zusammenhänge und Theorien so dar, dass sie für jeden interessierten Laien verständlich sind. In fünf Kapiteln versucht der Autor, »ein fachlich komplexes Thema, das das Leben von Millionen Menschen berührt, aber für viele unerhört kompliziert erscheint, in einfachen Worten zu erklären, ohne die Sache zu versimpeln«. Wer dieses Buch liest, wird verstehen, was in der Wirtschaft gerade vor sich geht, und muss sich nicht länger mit hohlen Phrasen von Lobbyisten, Experten, Journalisten und Politikern abspeisen lassen.

This post is also available in: German