Mit Pälzer-Regiogeld-Gutscheinen kann man dieses Jahr auch auf dem Speyerer Weihnachtsmarkt bezahlen. Das junge Regiogeld-Projekt bewarb sich für den Michael Unterguggenberger Preis und schaffte es als eines der drei besten Projekte in die zweite Bewertungsrunde. Die Bürgerstiftung Pfalz initierte 2006 die Schaffung eines Regiogeldes nach Vorbild des Chiemgauers in Rheinland Pfalz. Die Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit des „De Pälzer“ Projektteams der Bürgerstiftung mit dem im März 2007 gegründeten Verein Pälzer Regio sowie zwei Schülerfirmen: Die ProRegioSGmbH hat ihren Sitz am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium und die Regiogeld AG am Pamina Gymnasium in Herxheim. Info-Veranstaltungen wie Impultstagungen, Infoabende für Unternehmer, Vorträge und Gespräche mit regionalen Verbänden und Akteuren folgten, bevor am 7. Juli 2007 die ersten Pälzer-Regiogutscheine im Umfeld der Schulen in Umlauf gebracht wurden. Im Rahmen der Impulstagung kamen auch die Wirtschaftsraumspiele, die SchülerInnen der Handelsakademie Wörgl gemeinsam mit dem Unterguggenberger Institut entwickelt haben, zum Einsatz. Das Pälzer-Regioprojekt wird wissenschaftlich durch eine Diplomarbeit begleitet. Weitere Info: www.paelzer-regio.de
Bild: De Pälzer

Ausführliche Informationen zu allen für den Michael Unterguggenberger Preis 2007 eingereichten Projekten finden Sie hier...

Wörgl  Pfalz  Freigeldjahr  Regiogeld  Unterguggenbergerpreis  DePaelzer